Risotto mit Petersilie und gebratenen Champignons

Risotto mit Petersilie und gebratenen Chamignons 1
Heute gibt’s mal Risotto! Das hier ist mein erstes selbstgemachtes Risotto in meinem Leben. Naja soo lange ist das Leben ja noch nicht, aber eigentlich mag ich Risotto nicht so gerne, deshalb habe ich es auch noch nie gekocht.
Das letzte Mal, als ich Risotto gegessen habe, ist schon einige Jahre her. Genauer gesagt 21 Jahre.
Das Risotto von damals hat meine Mutter gemacht. Ich saß am Esstisch und stocherte in dem gatschigen Reis herum und überlegte mir, wie ich den so schnell wie möglich los werde, aber so wenig wie möglich davon essen muss.
Es klingt zwar sehr zynisch, aber das Ereignis, was dann folgte kam mir ganz recht. Ich erfuhr, dass meine Mutter sich von meinem Vater scheiden lassen würde und da wollte ich dann auch nichts mehr essen. Das Risotto Problem war also erfolgreich bewältigt worden.
Auch wenn man denken könnte, dass diese Geschichte weniger lustig und für mich, eher schlimm sein sollte, kann ich mich nicht mehr wirklich daran erinnern.
Dadurch, dass ich so jung war konnte ich das alles gar nicht richtig greifen und jetzt geht es mir super genau so, wie es ist. Ich hatte eine wunderschöne Kindheit, hab zwei liebe Väter und einen super tollen zweiten Bruder dazu bekommen – was will man mehr! Ach und noch was! Es gab NIE wieder Risotto!
Jetzt fragt ihr euch bestimmt, wie ich dann auf die Idee komme Risotto zu machen, wenn ich es doch so gar nicht mag.
Ich weiß nicht, ich hatte mal Lust darauf, weil ich es ja so lange nicht mehr gegessen habe und der Geschmack kann sich ja verändern.
Außerdem hat mir meine Mutter verraten, dass sie Risotto selber gar nicht so gerne mag und vielleicht (ohne ihr jetzt zu nahe zu treten) schmeckt es deshalb bei ihr nicht so gut 😛
Heute hab ich also eine kleine Probier – Portion für mich gemacht und ich bin jetzt Risotto Fan. Das Risotto war unheimlich gut und ich werde jetzt immer mal wieder ein paar neue Varianten ausprobieren. Geht schnell und schmeckt ultra lecker!
In diesem Sinne gibt es jetzt mein erstes Risotto, aus meinen neuen lieblings Kochbuch „Österreichische Küche – Reloaded“ Geburtstagsgeschenk von meinen Eltern, auf meinen nigelnagelneuen Risottotellern, die es von Mr. Bee zum Geburtstag gab ❤

Risotto mit Petersilie und gebratenen Chamignons 2
Rezept für Risotto mit Petersilie und gebratenen Champignons

Zutaten für 4 Personen

• 400 g Risottoreis
• 400 g Champignons (in dünnen Scheiben)
• 9 EL Olivenöl
• 2 Zwiebeln (klein geschnitten)
• 4 Knoblauchzehe
• 4 EL Petersilie (klein gehackt)
• 125 ml Weißwein
• 1 Lorbeerblatt
• 1,5 Liter Hähnchensuppe
• 125 ml Sahne
• 5 EL Parmesan
• Salz, Pfeffer
• Muskatnuss

Zubereitung

1 In einem Topf 4 EL Olivenöl, die Zwiebeln und eine Knoblauchzehe dünsten.
2 Den Risottoreis dazu und nicht lange mit dünsten lassen, sondern gleich mit dem Weißwein ablöschen und ganz einkochen lassen.
3 Das Lorbeerblatt dazugeben und nach und nach und unter ständigem rühren (mit einem Holzlöffel) die Hähnchensuppe aufgießen bis das Risotto kernig ist.
4 Den Parmesan untermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
5 Jetzt die Champignons, den restlichen Knoblauch und die Petersilie kurz in einer Pfanne mit dem restlichen Olivenöl anbraten.
6 Die Champignons mit der Sahne aufgießen und unter das Risotto mischen. Nur noch abschmecken und fertig.
Wer mag kann es gerne noch mit viiiiiiel Parmesan darüber geben.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Risotto mit Petersilie und gebratenen Champignons

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s