Kartoffelsuppe oder auch Gemüsesuppe

Kartoffelsuppe 1
Heute ist es zwar ziemlich warm draußen und da denkt man nicht grade an eine heiße dampfende Suppe – ich weiß: schlechte Gerichtwahl.
Obwohl es ja heißt, dass man etwas Heißes essen soll damit einem kalt wird! Finde ich ziemlich doof, mir wird dann immer nur unheimlich heiß.
Trotzdem gibt’s bei mir heute Suppe. Warum? Erstens schmeckt die Suppe lauwarm auch sehr gut und dann passt sie auch wieder zur warmen Jahreszeit und außerdem bin ich dieser Woche auch die meiste Zeit am arbeiten und deshalb muss es mal wieder etwas schneller gehen.
Diese Suppe geht schnell, schmeckt und ich hab meine Kartoffeln los geowerden, die in meiner heißen Wohnung nicht länger als zwei Wochen überleben.
Außerdem hat meine Küche wieder Zuwachs bekommen, die Flotte Lotte ist da und für die Suppe wird eine benötigt.
Als ich sie das erste Mal ausprobiert habe war ich ziemlich genervt, weil sie wieder gehakt hat und nicht gut funktioniert hat. Aber dann habe ich nachts davon geträumt. (Ja etwas peinlich, dass man von einer Flotten Lotte träumt und nicht von einem heißen Kerl – aber der liegt ja neben mir *schleim* 😀 ) In diesem Traum ging es darum, dass ich den Siebeinsatz, den man unten an der Lotte befestigt, mal andersherum ausprobieren sollte.
Heute hab ich mir das Ding – was schon im Korb zum Umtauschen lag – nochmal geschnappt und siehe da, plötzlich ging es wie geschmiert! Ich muss mich also bei der armen Lotte (sie heißt jetzt Lottchen) entschuldigen, die ich versehentlich beschuldigt hatte nicht zu funktionieren.
Heute konnte ich sie dann auch gleich einsetzten und jetzt bin ich sehr zufrieden, sie tut was man ihr sagt, hakt nicht und sitz fest auf dem Topf, was will man mehr.
Jetzt zum Ende muss ich noch schnell erwähnen, dass ich am Freitag Geburtstag habe und ich an dem Tag mit meiner Mutter, meinem einen Bruder und deren Freundin den ganzen Tag durch München shoppen werde. Ich werde also wieder ein paar schöne Kochsachen ergattern! Freu mich schon wie ein Kind auf den Tag! Abends geht’s dann in ein kleines Restaurant in dem es ganz viele verschiedene Dumplings gibt.
Dumplings sind – schnell erklärt – sowas wie chinesische Ravioli 😛
Ich bin mal gespannt, wie es dort schmeckt. Vielleicht gibt es dann sowas hier auch mal zum nachkochen!

Jetzt hör ich aber auf zu quatschen und es gibt unsere Familienrezept von einer Kartoffelsuppe – so heißt sie bei uns – mit Kartoffeln, Suppengemüse, Majoran und etwas Butter. Wer mag kann gerne noch ein paar Wiener Würstchen oder Backerbsen hineingeben.

Kartoffelsuppe 2

Rezept für eine Kartoffelsuppe

Zutaten für 4 Personen

• 6 Kartoffeln
• 1 Packung Suppengrün (2 Karotten, Sellerie, Lauch etc.)
• 1 Zwiebel
• Tomatenmark oder 2 Tomaten
• ca. 2 Liter Wasser
• Majoran
• Salz
• Butter

Zubereitung

1 Einen Schnellkochtopf mit den 2 Liter Wasser füllen und die Kartoffeln, die Zwiebel und das Suppengrün geschält und klein geschnitten in den Topf geben.
2 Das Tomatenmark und das Salz dazu. Den Schnellkochtopf verschließen.
3 Wenn zwei Ringe beim Schnellkochtopf erscheinen die Uhr auf 15 Minuten stellen und das Gemüse darin garen lassen.
4 Wenn die 15 Minuten um sind, den Schnellkochtopf öffnen und die Suppe mit dem Gemüse durch die Flotte Lotte in einen anderen Topf gießen.
5 Nun das ganze Gemüse durchdrehen. Sollte die Suppe zu dick sein etwas Wasser nachgießen. Sollte sie zu dünn sein, einfach etwas einkochen lassen.
6 Zum Schluss mit Salz und Majoran abschmecken und mit Butterflocken servieren!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s