Pesto – Garnelen – Nudeln

Pesto-Garnelen-Nudeln 1
Heute komme ich mal mit schnellen Nudeln, nicht selbst gemacht und schnell nach der Arbeit zubereitet. Also die Nudeln habe ich nicht selbst gemacht – den Rest natürlich schon!
Aber vorher will ich mich ein bisschen Ärgern!
Vor einer ganzen Weile habe ich mich mal bei Portalen angemeldet, bei denen man seine Rezepte mit Bildern hochstellen kann. Ich habe also ein paar meiner Rezepte hochgeladen und alle wurden abgelehnt mit der Begründung, dass meine Bilder nicht passen würden.
Genaueres wurde nicht gesagt. Ich habe es mit helleren, dunkleren Bildern versucht, aber keines wunde genommen.
Dann habe ich mir die Bilder der anderen Blogger mal angesehen. Und was ich sagen kann ist, dass auch diese Wunderschön sind, nuuuur eben neben dem Gericht noch viele andere Sachen drauf sind.
Da ist noch ein Apfel nebendran, eine farblich passende Serviette, eine Gabel, ein Messer und ein bunter Hintergrund etc.
Natürlich sehen viele Bilder dadurch besser aus als meine, aber wenn sie nicht nachträglich bearbeitet wurden, muss vorher ja schon eine riesen Kulisse aufgebaut worden sein.
Auch das fotografieren wird etwas länger dauern und da frage ich mich, wie kann man denn das Essen nachher noch WARM essen?
Klar will in ein schönes Bild haben und klar möchte ich das Beste aus meinem Gericht rausholen, aber ich möchte – und das ist bei mir das Wichtigste – nachher mein Essen noch warm genießen. Ist das nicht eigentlich auch der eigentliches Sinn des Kochens?
Ich könnte mich die ganze Zeit darüber Ärgern. Aber ich habe es dann gelassen, habe mich gegen diese Portale entschieden, meine Rezepte gibt’s dann ebenwirklich nur bei mir auf meinem Blog und ich kann fotografieren wie ich will.
Bei mir wird es also weiterhin einen Teller geben, auf dem mein Gericht drauf ist und nach ein paar Schüssen mit der Kamera werde ich meine Essen auch noch warm und mit Mr. Bee zusammen genüsslich vertilgen.

Jetzt nach dem Ärger noch kurz zu meinem heutigen Mahl.
Wie gesagt musste ich gestern bis 21:00 Uhr arbeiten und nach dem Arbeiten habe ich dann eben schnell Nudeln gemacht.
Das Pesto habe ich schnell selber gemacht und mit den Garnelen etwas in der Pfanne angebraten, dann die Garnelen und Nudeln mit Sahne begossen – fertig 😀
Für die weitere grüne Note gab es dann noch ein paar Rucolablätter und fertig war das Essen.

Pesto-Garnelen-Nudeln 2

Rezept für Pesto – Garnelen – Nudeln

Zutaten für 300 g Nudeln

• 300 g Nudeln
• 10 Garnelen (wer will kann gerne mehr nehmen)
• 2 Hände voll Basilikumblätter
• 2 EL Olivenöl
• 2 TL Pinienkerne – geröstet
• 1 Knoblauchzehe
• 2 EL geriebener Parmesan
• 200 g Sahne
• Rucola zum garnieren
• Salz/Pfeffer

Zubereitung

1 Zuerst das Pesto vorbereiten, dazu den Knoblauch schälen und durch eine Presse drücken, das Olivenöl und die Basilikumblätter kleinhexeln, dann den Knoblauch dazu und die gerösteten Pinienkerne. Zum Schluss noch den Parmesan unterrühren und mit Pfeffer und bei Bedarf mit Salz würzen.
2 Jetzt die Garnelen putzen und der Länge nach halbieren.
3 In der Zwischenzeit das Nudelwasser aufstellen und die Nudeln nach Packung al dente garen.
4 Nun die Garnelen mit Olivenöl anbraten und die Hälfte des Pestos dazugeben. Dann die fertigen Nudeln ein bisschen mitbraten und das restliche Pesto dazu geben. Dann noch mit Sahne aufgießen. Alles gut durchrühren und zum Schluss mit Parmesan und Rucola anrichten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s