Marillen – Kiwi – Marmelade

Marille-Kiwi-Marmelade 2
Heute gibt’s mal wieder eine Marmelade. Die Dritte in diesem Jahr, aber erst die zweite auf diesem Blog 😛
Ich habe die Markthalle in Innsbruck für mich entdeckt und seit ich eine Jahreskarte für die öffentlichen Verkehrsmittel habe kann ich so viel dorthin fahren, wie ich möchte!
Dort gibt’s momentan so tolle und leckere Marillen, die ich einfach mitnehmen musste. Und nach langem grübeln fanden Mr. Bee und ich, dass Marille und Kiwi doch entgeltlich ganz gut harmonieren könnten!
Und ich finde, ja – es harmoniert! Und jetzt ist der Schrank auch erst mal voll mit Marmelade!
Selbstgemachte Marmelade ist so ein Thema. Bei uns gab es NIE gekaufte Marmelade. Wir hatten einen Kirschbaum im Garten und die Kirschen wurden natürlich zu Marmelade, Saft und Püree verarbeitet. Wir hatten natürlich auch noch andere Marmeladen oder Gelees. Für mich war damals selbstgemachte Marmelade eher was doofes! Ich wollte in den Laden gehen und die bunte Vielfalt an industriellen Marmeladen ausprobieren.
Nach meinem Auszug konnte ich das auch machen. Nur irgendwann fand ich die Dinger schon sehr süß und schaute mal hinten drauf! Wie kann man nur damit werben, dass in einer Marmelade 30% Fruchtanteil drin ist? 30%!!!! Das ist ja nichts! Also ging ich nur noch im Hofladen Marmelade kaufen und machte ein paar wenige Gässchen selber!
Seit diesem Jahr mach ich fast alles selber. Ich weiß einfach was drin ist und sie schmecken einfach so lecker! Und ich kann genau die Sorten machen, die ICH will und nicht Andere! Naja, die ICH und Mr.Bee wollen!

Jetzt hier mein Marmeladenrezept für diejenigen, die auch keine Lust mehr auf 30% Fruchtanteil haben, oder ganz teure Hofladenmarmelade!

Marille-Kiwi-Marmelade 3

Rezept für Marillen – Kiwi – Marmelade

Zutaten für 1500 g Früchte

• 900 g Marillen
• 600 g Kiwis (Grüne und Gelbe)
• Gelierzucker 3 : 1

Zubereitung

1 Marillen und Kiwis fein pürieren und mit dem Gelierzucker in einem Topf verrühren.
2 Den Gelierzucker dazu und bei starker Hitze aufkochen und 3 Minuten unter ständigem Rühren kochen lassen.
3 Nach den 3 Minuten eine Gelierprobe machen, dazu etwas Marmelade auf einen Teller geben und schauen ob es geliert.
4 Dann in die Gläser gießen, diese vorher mit heißem Wasser ausspülen, damit Bakterien etc. abgetötet werden.
5 Wenn die Gläser gefüllt sind, gut verschließen und 5 Minuten auf den Kopf stellen, dann wieder umdrehen, dadurch bildet sich dann ein Vakuum. (Keine Panik wenn der Deckel leicht Ploppt – hab mich gestern zu Tode erschreckt, als plötzlich alle Deckel zu ploppen angefangen haben 😀 )

Marille-Kiwi-Marmelade 1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s