Kartoffelsalat und Schnitzel

Schnitzel mit Kartoffelsalat 1
Heute gab’s mal Schnitzel bei mir! Und ganz wichtig, dazu gibts IMMER Kartoffelsalat.
Beim Kartoffelsalat bin ich wirklich Hoagl! Ich esse NUR den von daheim.
Das hat mit sehr vielen Faktoren zu tun. Ersten geht in der Ecke in der ich aufgewachsen bin (Hessen) der Trend dazu, dass man die armen Kartoffeln mit so viel Majonäseartiger Sauce zu Tode erstickt!
Manche nehmen auch einen fertigen Fleischsalat und packen dort einfach nur noch ein paar Kartoffeln rein und nennen das ganze Kartoffelsalat. Ganz zu schweigen von den ganzen Industrie-Kartoffelsalaten, wo die Kartoffeln in einer undefinierbaren gelben Masse schwimmen.
Unser Kartoffelsalat ist das absolute Gegenteil. Bei uns sind frische Gurkenscheiben drin, ein leichtes Essig und Öl Dressing, Zwiebeln, (bei Oma) Knoblauch und (bei mir) Schnittlauch.
Auch das ist bestimmt nicht jeder Manns Sache, aber das ist genau MEINS.
Jetzt gibt es aber auch bei diesem Kartoffelsalat eine Todsünde! Da es das Rezept für diesen Salat schon sehr lange in unsere Familie gibt und es früher noch nicht so verpönt war, ist bei unserem Kartoffelsalat Maggi drin. Jaaa Schande auf mein Haupt! Ich habe überlegt, ob ich es einfach nicht erwähne, aber ich musste es sagen.
Natürlich könnte man das Maggi auch durch einen Fond ersetzten, aber weil es das einzige Essen ist, in dem bei mir zu solch einer Maßnahme gegriffen wird und ich diesen Salat einfach aus meiner Kindheit so kenne und ihn genau SO haben will gönne ich mir das da mal!
Ihr könnt den Maggi gerne gegen einen Fond ersetzen, das tut dem Geschmack bestimmt nicht so viel ab.

Bei den Schnitzeln mag ich es gerne, wenn es kleine, dünne Schnitzel sind. Die haben einfach, so finde ich, einen viel besseren Geschmack. Und seit es bei mir nur noch Bio Fleisch gibt, gönne ich mir auch die paar Cent mehr und mache meine Schnitzel, wie es sich gehört: mit Kalb!

Jetzt aber schnell zu Rezept:

Schnitzel mit Kartoffelsalat 2

Rezept für Kartoffelsalat mit Wiener Schnitzel

Zutaten für 2 Personen

Für den Kartoffelsalat
• 7 Kartoffeln (festkochend)
• 1 kleine Gurke
• Schalotte
• 1 Knoblauch (optional)
• Schnittlauch
• Neutrales Öl (z.B.: Sonnenblumenöl)
• Rotweinessig
• Salz, Pfeffer, Maggi 😦

Für das Schnitzel
• 2 Kalbsschnitzel (ca. 300 g)
• Paniermehl
• ca. 2 Eier
• Salz
• Pfeffer

Zubereitung

1 Für den Salat die Kartoffeln in den Schellkochtopf mit Einsatz und 1-2 cm Wasser – 10 Min drin garen lassen.
2 Kartoffeln abkühlen lassen, schälen und schneiden.
3 Zwiebeln, Knoblauch, Schnittlauch und Gurke dazu.
4 REIHNENFOLGE WICHTIG: 5 EL Öl, dann heißes Wasser (so viel wie Öl), Salz, Maggi, Pfeffer, dann mischen und dann erst Essig.
5 Etwas einziehen lassen und immer mal wieder abschmecken.
6 Jetzt die Schnitzel klein schneiden und in Paniermehl, Ei und wieder Paniermehl wenden.
7 Zum Schluss mit ganz viel Butterschmalz in einer Pfanne raus braten.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s