Tajarin in Brodo con Gnocchetti di Pollo – oder auch: Brühe mit Hähnchenklößen und Eierbandnudeln

Brühe mit Hähnchenklößen und Eiernudeln 2
Für heute hab ich mir eine Suppe eingebildet und weil es nicht einfach nur eine normale Suppe sein soll ist es eine italienische Hühnersuppe mit Tajarin und Hähnchenklößen geworden.
Tajarin (so steht es in meinem klugen Buch) sind kleine dünne Eierbandnudeln aus der Gegend von Piemont. In Piemont werden sie gerne mit Trüffeln gegessen, was es heute bei mir NICHT gibt 😛
Die Rezeptidee stammt – wieder mal – aus dem Kochbuch „Pasta“ von Antonio Carluccio, aber ich habe ein paar Sachen verändert, was mir persönlich besser schmeckt.
Bei den letzten Beiträgen habe ich die kleinen Geschichten um die Rezepte etwas vernachlässigt, heute gibt es aber etwas mehr, versprochen.

Vor ein paar Wochen war ich bei meiner Oma beim Essen und es gab Hähnchen Suppe. Eigentlich nichts besonderes, aber da wurde ich dran erinnert, wie so eine Suppe schmecken soll. Die letzten Hühnersuppen, die ich gemacht habe, hatten eher den Geschmack von Putzwasser. Bei meiner Oma schmeckte sie sooo gut und genau so eine Suppe wollte ich daheim auch haben.
Ich habe den Fehler gemacht, dass ich nur Putenbrüste genommen habe. Wenn ich das hier so schreibe schäme ich mich fast etwas, wie kann man denn denken, dass NUR durch Hähnchenbrüste mit ein bisschen Gemüse eine schmackhafte Hühnersuppe entstehen kann. Nach ein paar kleinen Oma-Tipps kann auch ich jetzt soo eine wunderbare Suppe und die verrate ich euch heute auch noch.
Die Suppe, die Grundlage des Gerichtes, mach ich immer im Schnellkochtopf. Ja ich bin ein Fan vom Schnellkochtopf. Nicht unbedingt, weil es schneller geht. Ich finde, dass es eine sehr gute und schonende Methode ist Lebensmittel zu garen. Naja und außerdem hab ich es von meiner Mutter, die hat es von ihrer Mutter und die von ihrer.
Meine Oma erzählt heute noch gerne, wie ihre Mutter damals einen der ersten Schnellkochtöpfe zusammengebaut hatte.
Diese Töpfe von damals sind kein Vergleich zu den stylischen Töpfen von heute, die man sogar mit dem Smart Phone verbinden kann (ich habe so einen leider nicht *schnief*).
Aber auch um den Schnellkochtopf von heute gibt es in unserer Familie immer wieder schöne kleine Geschichten. Meiner Oma ist so ein Ding mal um die Ohren geflogen und mir auch fast.
Das war so: Vor ein paar Monaten war ich noch nicht im Besitz eines Induktions Herdes sondern, eines sehr billigen Elektroherdes. Aufgewachsen bin ich aber mit Gas und auf Gas geht das mit dem Schnellkochtopf ganz einfach. Man wartet, bis die gewünschte Anzahl Ringe raus kommen und dreht das Gas ganz runter und wartet die Zeit ab, die das Gericht im Topf bleiben soll. Fertig. Gaaanz einfach. Mit Gas geht übrigens alles leichter, lasst euch das gesagt sein 😀
Mein böser Elektroherd war da nicht so. Bei dem war es eher ein Glücksspiel. Man wartet bis die gewünschte Anzahl Ringe draußen ist und…und? Naja, nix! Runter drehen bringt eigentlich nichts! Eigentlich müsste man neben dran eine Herdplatte erwärmen, die so mittlere Temperatur hat und dann den Topf umstellen.
An dem besagten Tag habe ich ihn aber schlicht und einfach vergessen. Ich habe ihn erst gehört, als er lauthals getrötet hat. Da stürmte ich schnell in die Küche, doch Mr. Bee war vor mir und wusste nicht was tun und versperrte mir den Weg. Also schupste ich ihn auf die Seite und zerrte den Topf sofort von der Platte. Nur leider schon etwas zu spät. Überall klebten Suppenreste und die Küche sah aus, wie ein Schlachtfeld. So schnell kann es leider gehen, aber seither habe ich den Schnellkochtopf NIE mehr vergessen. Und mit meinem Induktionsfeld geht das auch mit dem Schnellkochtopf wie am Schnürchen. Mit Induktion geht übrigens auch alles viel besser, lasst euch das gesagt sein 😀
Soviel zum Thema Schnellkochtopf und Suppe und drum herum.
Den Nudelteig für die Tajarin habe ich natürlich auch selber gemacht. Diesmal ist er mir wieder besonders gut gelungen. Ich habe festgestellt, dass wenn ihn von Anfang an mit der Hand knete und keine Knethaken benutze wird er viel besser. Ist leider eine etwas dreckigere Angelegenheit, aber das Ergebnis ist viel besser.
Die Suppe eignet sich heute besonders gut, weil es hier eher kühl ist und regnet. Am besten schmeckt sie wahrscheinlich im Winter in eine dicke Decke gemummelt. Aber auch als Gute-Besserungssuppe ist sie toll.
Jetzt gibt es hier mal das Rezept.

Brühe mit Hähnchenklößen und Eiernudeln 1

Rezept für Tajarin in Brodo con Gnocchetti di Pollo

Zutaten

Für die Suppe
• 800 g Hähnchenschenkel (ein ganzes Huhn geht natürlich auch)
• 500 g Suppengrün (Karotten, Sellerie, Petersilienwurzel etc.)
• 1 große Zwiebel
• 1 Zweig Petersilie
• 1 Lorbeerblatt
• Pfefferkörner zerstoßen
• Senfkörner
• Rosmarin/Thymian
• Salz

Für die Hähnchenklöße
• 2 Hähnchenschenkel
• 1 kleine Knoblauchzehe
• 3 EL gehackte Petersilie
• 1 EL Semmelbrösel
• 1 Ei
• 30 g Parmesan (gerieben)
• Salz

Für die Nudeln (1 Person)
• 100 g Mehl (Typ 00)
• 1 Ei
• Salz

Zubereitung

1 Sämtliche Zutaten für die Suppe in einen Schnellkochtopf mit kaltem Wasser und 20 Minuten auf dem 2. Ring kochen lassen.
2 Die Hähnchenschenkel herausnehmen und die Brühe durch ein Sieb gießen.
3 2 Hähnchenschenkel für die Klöße beiseite stellen, die anderen anderweitig verwenden. Zum Beispiel als Suppeneinlage für das nächste Mal.
4 Für die Nudeln das Mehl, Ei und Salz zu einem festen Teig kneten und eine halbe Stunde stehen lassen. Je nach Konsistentes in einer Frischhaltefolie im Kühlschrank oder einfach so draußen.
5 Für die Hähnchenschenkel alle Zutaten zu einer Farce pürieren und kleine Klößchen darauf formen. Dazu am besten die Hände immer etwas nass machen und die Klöße darin formen.
6 Jetzt den Nudelteig noch mit Hilfe der Nudelmaschine zu dünnen Nudeln formen.
7 Zum Schluss die Suppe zum kochen bringen und die Klöße und die Nudeln hinein geben und einige Minuten gar kochen.
Damit die Suppe noch etwas mehr Geschmack bekommt und eine schönere Farbe bekommt wird bei uns in der Familie die Suppe mit Curry gewürzt. Toller Geschmack, grade zum Hähnchen und sieht einfach auch toll aus.
8 Wer mag kann das Ganze noch mit Selleriegrün garnieren und mit Parmesankäse bestreuen.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Tajarin in Brodo con Gnocchetti di Pollo – oder auch: Brühe mit Hähnchenklößen und Eierbandnudeln

  1. Hi. Man bekommt immer den totalen Appetit auf diese Rezepte. Hast du vll was schönes, was man nur mit hähnchenbrust macht? Und unter punkt 4 ist teig zu zeig geworden. Nicht schlimm..aber was schlimm ist; Ich versteh das mit den Ringen nicht, die immerwieder auftauchen. ??!! ^^

    Gefällt mir

  2. Hey, Danke! Fehler ist schon behoben 😛
    Das mit den Ringen ist sooo, bei meinem Schnellkochtopf (jeder ist da unterschiedlich) gibt es 3 Ringe, die durch den Druck im Topf nach oben gedrückt werden. Das heißt wenn 1, 2 oder 3 Ringe draußen sind (kommt drauf an wie viel Druck man haben möchte – bei Gemüse ehre nur ein Ring – bei Geschmortem eher 2 Ringe – wann man 3 nimmt weiß ich auch nicht) dreht man die Flamme klein und gart das Fleisch, Gemüse etc. so lange bis es zart ist.
    Zum Thema NUR Hähnchenbruste kannst du mal bei meinem Rezept mit dem Curry schauen, schnelles Rezept mit wenig Aufwand.
    Und ich denke es kommen da auch noch welche dazu 😛
    Ganz liebe Grüße!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s