Pappadelle in würziger Peperonicreme mit Salsiccia und Kräuterseitlingen

Papadelle in würziger Peperonicreme mit Salsiccia und Kräuterseitlingen 1So da bin ich wieder, diesmal ohne Kuchen, sondern mit etwas herzhaftem. Ja Nudeln, schon wieder Nudeln. Naja das andere waren Ravioli und es werden auch nicht die letzten sein. Aber jetzt weg von der Nudel und hin zu Papadelle. Leute, die sich mit Nudeln auskennen werden sagen: „Das sind aber gar keine Papadelle.“ Jaaaa ich weiß. Es ist nur der Name des Rezeptes, was ich – gewitz wie ich bin – mir in der Buchhandlung aus einem Kochbuch stibitzt habe. Leider weiß ich den Namen des Buches nicht mehr, aber den Namen des Rezeptes und den wollte ich dann natürlich auch angeben, stammt ja nicht aus meiner Feder.
Gegen die Papadelle habe ich mich entschieden, weil … mhh … ich wollte die NICHT! Frauensache halt!
Das nächste Mal werde ich wohl die Nudeln selber machen, aber das ist jetzt eigentlich egal. Dann würde ich aber Papadelle machen. Jetzt aber Schluss!
Das Rezept fand ich gleich gut, warum? Weil Nudeln oft mit so langweiligen oder standardmäßigen Saucen gegessen werden. Meist heißt es: „Schnell mal Nudeln machen.“ Das wird ihr eigentlich gar nicht gerecht, der armen Nudel 😦
Und diese Sauce finde ich toll. Sie hat ein paar ausgefallene Zutaten kombiniert mit leckerer Sahne.
Nicht so ganz einfach war es natürlich die Zutaten hier alle zu bekommen.
Ich will jetzt gar nicht über Tirol und die Einkaufsmöglichkeiten schimpfen, weil eigentlich bekommt man fast alles – nach langem suchen. Aber manchmal will man eben nicht lange suchen!
Ich musste lange suchen, aber habe dann – danke Metro-Karte – die Salsiccia gefunden.
Das nächste man, wenn ich in Italien bin kaufe ich sie mir da und friere sie einfach ein, Problem gelöst.
Die Pilze und den Rest habe ich auch gleich gefunden und so ging es vorfreudig heim zum Kochen.
Das Rezept besticht, wenn man mal den Shoppingmarathon hinter sich hat, durch seine Schnelligkeit. Wie schon erwähnt: „Schnell mal Nudeln.“
Wer also jetzt Lust bekommen hat kann hier gleich loslegen, vorher nur kurz einkaufen 😛

Papadelle in würziger Peperonicreme mit Salsiccia und Kräuterseitlingen 2

Rezept für (Papadelle) in würziger Peperonicreme mit Salsiccia und Kräuterseitlingen

Zutaten

• 250g Pappadelle
• 200g Sahne
• 1 Salsiccia
• 2 Kräuterseitlinge
• 1 Bund Peterlilie
• 1 Peperoni
• 1 Knoblauchzehe

Zubereitung

1 Die Kräuterseitlinge putzen, längs halbieren und in feine Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Peperoni vom Strunk und den Kernen befreien und in streifen schneiden. (Ich habe die Kerne drin gelassen, ich mag er lieber schaaaarf.)
2 Die Salsiccia längs aufschneiden und von der Haut befreien, dann das Fleisch mit einer Kabel zerdrücken. Die Petersilie waschen und trocken schütteln, und klein hacken.
3 In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und bei mittlerer Hitze den Knoblauch und die Chili 1 Minute anbraten.
4 Die Temperatur erhöhen und die Salsiccia dazugeben und 2 Minuten scharf anbraten.
5 In einem Topf die Nudeln al dente garen.
6 Bei mittlerer Hitze die Kräuterseitlinge 4 Minuten mitbraten.
7 Anschließend Sahne und den Weißwein in die Pfanne geben und alles bei mittlerer Hitze 4 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
8 Die Papadelle mit in die Pfanne geben und alles gut vermengen.
9 So das war es schon, da kommt nix mehr 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s