Holunderblütensirup … oder wie es die Tirolerin sagt – Hooooolasirup

Nach einer schier endlosen Regenperiode, schien Donnerstag mal wieder die Sonne und ich konnte endliche meinen Plan in die Tat umsetzen und Holerblüten klauben gehen um meinen ersten eigenen Holersaft daraus zu zaubern.
Los ging es als: Mr. Bee mit einer Kugel Heidelbeereis von seiner lieblings Eisdiele und ich mit einem kleinen Sackl. Los ging es also, wir waren für alle Eventualitäten gerüstet.
Nur nicht auf die kleinen, schwarzen Blattläuse. Es waren nicht mal die coolen kleinen, grünen, NEIN die Schwarzen. Also ging es von Strauch zu Strauch um einen zu finden ohne Tierchen. (Ist in der Natur gar nicht so leicht :D)
Aber wir haben einen gefunden. Einen kleinen Strauch mit ein paar Blüten, die gerade heute aufgegangen sind und daher der Blütenstaub noch nicht vom Regen abgespült wurde.
Gleich eingepackt und mitgenommen.
Zu Hause kramte ich das Rezept von meiner Mutter raus und los konnte es gehen.
Bevor ich hier das Rezept schreibe will ich noch kurz erzählen, warum ich den Holersirup selber mache. Von Zuhause bin ich es gewohnt, dass er selber gemacht ist. Aber wenn man auszieht und alleine wohnt freut man sich auf das, was man nicht haben konnte und das waren FERTIGPRODUKTEEEE! Unser Highlight war es, wenn meine Mutter mal keine Zeit zum kochen hatte und wir eine Fertigpizza essen konnten!
So ähnlich war es auch bei dem Sirup. Ich dachte mir, warum selber machen? Der in den Läden sieht viel schöner aus. Eine toll bedruckte Flasche, die manchmal sogar einen super Verschluss hat, damit man besser ausschenken kann und nicht alles so klebt. Die Flaschen von daheim waren eben nur Flaschen, aber die im Laden waren bunt … sooo schön bunt.
Es stellte sich heraus, dass es das auch schon war! Der Sirup hatte wenig Ähnlichkeit mit Holer.
Also kroch ich bei meiner Mutter zu Kreuze und wollte das Rezept und ab jetzt gib es bei mir nieee mehr so eine bunte, schön bedruckte Holersirupflasche, die können sich meine Kinder mal kaufen, wenn die ausziehen 🙂
So jetzt erlöse ich euch und rücke das Rezept raus.

Holsersirup

Rezept für Hoooolasirup

Zutaten für 3 Liter Wasser

• 10 Holunderblüten
• 2 kg Zucker
• 3 Zitronen
• 30 g Zitronensäure
• 3 Liter Wasser

Zubereitung

1 Wasser aufkochen lassen und erkalten lassen.
2 Den Zucker hinein und so lange rühren bis er sich fast aufgelöst hat.
3 Die Holunderblüten, die Zitrone in Scheiben und die Zitronensäure ins Zuckerwasser und umrühren.
4 Jetzt den Topf mit dem Sirup 2 Tage stehen lassen und bei Gelegenheit umrühren.
5 Nach der Wartezeit den Sirup durch ein Sieb abseihen und die Zitronen schön ausdrücken.
6 Jetzt nur noch in Flaschen umfüllen – ab besten bunte und schön bedruckte!! Und fertig ist er schon.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s