Ravioloni Verdi con Mozzarella di Bufala

Ravioloni Verdi con Mozzarella di BufalaLange hab ich überlegt mit welchem Rezept ich denn anfangen soll. Gekocht habe ich viel. Fotos gemacht auch, aber sind sie auch gut genug um den Anfang zu machen und vor allem um auf diesem Blog zu landen?
Ich habe mich dann nicht Aufgrund der Schönheit der Fotos entschieden, sondern für den Geschmack.
Mit diesem Gericht verbinde ich nämlich mehrere Emotionen. Zum einen habe ich diese wundervollen Ravioloni aus einem – für mich persönlich – ganz tollen Kochbuch: „Pasta“ von Antonio Caruccio. Er ist ein älterer Italiener, der vom Aussehen etwas meinem Vater gleicht. Der kleine aber feine Unterschied ist, dass er kochen kann und mein Vater eben nicht. Nur wenn er es könnte würde es bei ihm genau so aussehen: Überall Mehl, die Finger voller Teig und Liebe für das Produkt was entsteht.
Zum anderen sind es meine aller ersten Ravioli (auch Ravioloni) und ich habe sie mit meiner gaaanz neuen Nudelmaschine (MOTORBETRIEBEN 🙂 ) gemacht.
Angefangen hat dieses Gericht aber mit dem Mehl, weil ich es ja ganz richtig und italienisch haben wollte zwang ich zwei meiner Freunde mit mir zum Brenner zu fahren und dort im EuroSpin Mehl zu kaufen.
Gott sei Dank gibt es am Brenner auch ein großes Fashion Outlet und so war der Trip nicht ganz so profan.
Der Tag des Mehlkaufes war herrlich, die Sonne brannte aufs Auto und in Italien bekam man gleich Urlaubsgefühle. Da freute ich mich umso mehr auf mein Gericht und fing daheim gleich an.
Und die anfängliche Skepsis, dass Ravioli so viel Arbeit machen und beim Teig kneten alles so dreckig und voller Mehl wird, verflog sofort. Ich liebe es zu spüren, wie der Teig langsam immer homogener wird und so schön glatt und geschmeidig – es ist so schwer zu beschreiben.
Nach vielem Kneten, ausstechen und füllen waren sie dann endlich da, meine eigenen Ravioloni und ich fand sie lecker, deshalb hier mein etwas abgeändertes Rezept.
Ich hoffe es schmeckt euch auch so gut wie mir.

Ravioloni Verdi

Rezept für die Ravioloni Verdi con Mozzarella die Bufala

Zutaten für 4-6 Personen ( ergibt ca. 12 Ravioloni)

Für die Ravioli
• 300 g Mehl (00)
• 2 Eier
• 75 g gegarter, gut ausgedrückter und pürierter Spinat
• Salz

Für die Sauce
• 600 g Büffel – Mozarella
• 50 g Parmesan
• 60 g Butter
• Pinienkerne (ohne Fett geröstet)
• 1 EL frische Rosmarinnadeln

Zubereitung

1 Für den Pasta Teig den Spinat blanchieren und gut ausdrücken, dann pürieren und mit den 2 Eiern, dem Mehl und dem Salz mischen und gut kneten bis er glatt und geschmeidig ist, wird ca. 10 bis 15 Minuten brauchen.
2 Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im  Kühlschrank ruhen lassen.
WICHTIG: Mir ist aufgefallen, dass der Teig dann sehr nass wird und mir macht es dann keinen Spaß mehr ihn zu verarbeiten. Ich lass ihn einfach draußen stehen und lass ihn leicht antrocknen und knete ihn vor dem verarbeiten nochmal durch. Das geht natürlich nur, wenn man ihn innerhalb einer Stunde verarbeitet, sonst wird er zu trocken und lässt sich gar nicht mehr formen und bricht.
3 Den Pasta Teig nun (ob in Frischhaltefolie oder nicht) mit der Nudelmaschine 2 mm dünn ausrollen und Kreise ausstechen.
4 Den Mozzarella in kleine Stücke schneiden und die Teigkreise damit belegen.
5 Die Teigkeise mit etwas Wasser benetzen und einen nicht belegten Teigkreis drauf legen und zu einer runden Ravioli formen.
6 Die Ravioli dann in reichlich Wasser 2-3 Minuten garen, bis sie al dente sind.
7 Währenddessen die Butter in einer Pfanne zerlassen, Pinienkerne und Rosmarin dazugeben und 2 Minuten in der Butter ziehen lassen.
8 Die Ravioli mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und kurz in der Butter schwenken.
9 Auf gewärmte Teller anrichten und mit Parmesan bestreut servieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s